Hardware für den Internetzugang mit freien Linuxtreibern

Als kurze Übersicht, hier sind die im letzten Beitrag erwähnten PCMCIA-Karten, die 100 % freie Linuxtreiber haben und sofort funktionieren. Empfehlenswert.

ASUS WL-107G

PCMCIA WLAN Karte von ASUS mit Ralink Chipsatz. Linuxtreiber: rt2500pci

Um die Fehlermeldung

phy0 -> rt2500pci_set_device_state: Error – Device failed to enter state 1 (-16)

zu unterdrücken, ist es notwendig z.B. in der Datei /etc/rc.local folgenden Befehl einzutragen.

iwconfig wlan0 power off

3Com Megahertz 3CCFE574BT

PCMCIA zu LAN Karte von 3Com. Linuxtreiber: 3c574_cs

3Com Megahertz 3CCFE575CT

PCMCIA zu LAN Karte von 3Com. Linuxtreiber: 3c59x

Für die letzten beiden Karten ist noch ein zusätzlicher Adapter notwendig, mit dem sich dann ein RJ45-Stecker anschließen lässt. Besonders praktisch für ältere Hardware, die fast immer auch über einen PCMCIA-Slot verfügt und sich damit problemlos in jedes Heimnetzwerk einbinden lässt.

2 Kommentare zu Hardware für den Internetzugang mit freien Linuxtreibern

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>