Canto ein Feedreader für die Konsole

Wer einen modernen, grafischen Browser benutzt, muss selten nach externen Programmen zum Lesen von RSS- oder ATOM-Feeds Ausschau halten.

Firefox bietet die Unterstützung von Haus aus an und in letzter Zeit gefällt mir das sogenannte Feed-Applet des AWN-Docks ebenfalls sehr gut.

Richtig interessant wird es erst, wenn man auch auf älteren Rechnern schnellen Zugriff auf Nachrichten haben möchte. Firefox Startzeit ist dort meistens nicht berauschend und Spielereien wie das AWN-Dock machen den Rechner auch nicht schneller.

Für solche Fälle nutze ich seit längerem den Feedreader Canto.

Canto ist in Python geschrieben und benutzt zur Darstellung der Nachrichten die Ncurses-Bibliothek. Als Konsolenprogramm läuft er natürlich auch ohne X. Er ist schnell, bunt und übersichtlich.

Nach dem Start wird eine Liste mit allen Nachrichten angezeigt. Mit der Taste „c“ lassen sich die einzelnen Feeds auf- und zuklappen. Mit „Space“ gibt es eine Voransicht zu einzelnen Einträgen. Links werden in Canto farbig dargestellt, wobei diese bei mir mit grün eine HTML-Seite und mit blau ein Bild signalisieren.

Die Taste „g“ steht für goto und durch Eingabe der Zahlenangabe neben den Links wird der voreingestellte Browser oder der Bildbetrachter geöffnet und der Link dort angezeigt.

Cantos Konfigurationsdatei befindet sich in ~/.canto/conf.py und sieht bei mir so aus.

from canto.extra import *
import os

# Handlers when in Linux console or xterm
if os.getenv("TERM") == "linux":
    link_handler("elinks \"%u\"", text=True)
    image_handler("feh \"%u\"", text=True, fetch=True)
else:
    link_handler("midori \"%u\"")
    image_handler("feh \"%u\"", fetch=True)
    link_handler("mplayer \"%u\"", ext="mp3")
    link_handler("mplayer \"%u\"", ext="mp4")

#add("http://rss.slashdot.org/slashdot/Slashdot")
#add("http://reddit.com/.rss")
#add("http://kerneltrap.org/node/feed")
add("http://www.tagesschau.de/xml/rss2")
add("http://www.heise.de/newsticker/heise.rdf")
add("http://codezen.org/canto/feeds/latest")

Die If-Bedingung prüft, ob man sich auf der Konsole oder in einer X-Umgebung befindet. Je nach Ergebnis wird dann entweder Elinks oder Midori ausgeführt, wann immer eine HTML-Seite geöffnet werden soll.

Feh ist als Bildbetrachter voreingestellt und Mplayer soll ausgeführt werden, wenn die Dateiendung des Links auf .mp3 oder .mp4 lautet.

Schließlich werden mit der add Anweisung noch die Feeds eingetragen und mit dem Befehl

canto -u

Canto gestartet und die Feeds aktualisiert.

Als Alternative bietet sich auch Newsbeuter an.

Noch keine Kommentare zu Canto ein Feedreader für die Konsole

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>